HIER KANNST DU AUS DEN FACHBEREICHEN WÄHLEN

ALLE ZEIGEN
Architektur
Bauingenieurwesen
Biologie
Chemie
Elektrotechnik und Informationstechnik
Informatik
Lehramt
Maschinenbau und Verfahrenstechnik
Mathematik
Physik
Raum- und Umweltplanung
Sozialwissenschaften
Wirtschaftswissenschaften

WÄHLE HIER EIN INTERESSENGEBIET

ALLE ZEIGEN
Architektur
Bauen
Bauingenieurwesen
Betriebswirtschaftslehre
Biologie
Chemie
Computer
department-16
department-17
department-18
department-19
department-20
department-21
department-22
department-23
department-24
department-24
department-25
department-26
department-27
department-28
Elektromobilität
Elektronik
Elektrotechnik
Erneuerbare Energien
Geographie
Gesellschaft
Gestaltung
Informatik
Ingenieurwesen
Kommunikation
Konstruktion
Lanschaftsplanung
Lehramt
Maschinenbau
Materialkunde
Mathematik
Nachhaltigkeit
Naturwissenschaften
Philosophie
Physik
Politik
Psychologie
Pädagogik
Raumplanung
Recht
Sozialwissenschaften
Sport
Technik
Umwelt
Umwelttechnik
Verfahrenstechnik
Wirtschaft
Wirtschaftsingenieurwesen

DIESE STUDIENGÄNGE KÖNNTEN FÜR DICH INTERESSANT SEIN

Advanced Quantum Physics (Master) Allgemeines zum Lehramt Angewandte Informatik (Bachelor) Angewandte Informatik (Master) Architektur Bauingenieurwesen Bauingenieurwesen - Infrastruktur Wasser und Mobilität (Master) Bauingenieurwesen - Konstruktiver Ingenieurbau (Master) Bautechnik (Lehramt) Betriebswirtschaftslehre (Bachelor) Betriebswirtschaftslehre (Master) Betriebswirtschaftslehre mit technischer Qualifikation (Bachelor) Betriebswirtschaftslehre mit technischer Qualifikation (Master) Bildungswissenschaften Bio- und Chemieingenieurwissenschaften (Bachelor) Bio- und Chemieingenieurwissenschaften (Master) Biologie (Bachelor) Biologie (Lehramt) Biology (Master) Biophysik Biophysik (Bachelor) Biophysik (Master) Bioverfahrenstechnik (Master) Chemie (Bachelor) Chemie (Lehramt) Chemie (Master) Chemie mit Schwerpunkt Wirtschaftswissenschaften (Bachelor) Cognitive Science Computational Engineering (Master) Deutsch-/Französische Ingenieur-Studiengänge (Diplom / Bachelor / Master) Elektrotechnik (Lehramt) Elektrotechnik bzw. Informationstechnik (Diplom) Elektrotechnik und Informationstechnik (Bachelor) Elektrotechnik und Informationstechnik (Master) Energie- und Verfahrenstechnik (Bachelor) Energie- und Verfahrenstechnik (Master) Facility Management Facility Management (Master) Fahrzeugtechnik (Master) Finanz- und Versicherungsmathematik (Master) Geografie (Lehramt) Holztechnik (Lehramt) Informatik (Bachelor) Informatik (Master) Informatik / Technische Informatik (Lehramt) Integrative Sozialwissenschaften Lebensmittelchemie (Bachelor) Lebensmittelchemie (Master) Maschinenbau (Bachelor) Maschinenbau mit angewandter Informatik (Master) Maschinenbau mit BWL (Bachelor) Maschinenbau mit BWL (Master) Maschinenbau und Verfahrenstechnik (Diplom) Materialwissenschaften und Werkstofftechnik (Master) Mathematics international Mathematik (Bachelor) Mathematik (Lehramt) Mathematik (Master) Medien- und Kommunikationstechnik (Bachelor) Medien- und Kommunikationstechnik (Master) Metalltechnik (Lehramt) Physik (Bachelor) Physik (Diplom) Physik (Lehramt) Physik (Master) Produktentwicklung im Maschinenbau (Master) Produktionstechnik (Master) Raumplanung Sozialkunde (Lehramt) Sozioinformatik (Bachelor) Sozioinformatik (Master) Sport (Lehramt) Stadt- und Regionalentwicklung Technomathematik (Master) Technophysik (Bachelor) Technophysik (Master) Toxikologie (Master) Umweltplanung und Recht Wirtschaftschemie (Master) Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Chemie Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Elektrotechnik Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Informatik Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Maschinenbau Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Umwelt- und Verfahrenstechnik Wirtschaftsingenieurwesen Master Wirtschaftsmathematik (Bachelor) Wirtschaftsmathematik (Master)

Online-Bewerbung

Sie haben Interesse an einem Studium an der TU Kaiserslautern und möchten erfahren, was Sie tun müssen, um einen Studienplatz zu erhalten?

Der Bewerbungsantrag ist der erste Schritt!

Unabhängig davon, ob es sich um einen zulassungsfreien oder zulassungsbeschränkten Studiengang handelt, benötigt die TU von Ihnen einen schriftlichen Bewerbungsantrag (auch Zulassungs- oder Einschreibeantrag genannt), den Sie nach der Online-Bewerbung ausdrucken, unterschreiben und uns mit den entsprechenden Unterlagen persönlich oder per Post zukommen lassen.

Direktkontakt

Zentrale Anlaufstelle für Studierende und Studienbewerber der TU Kaiserslautern

Gebäude 47, Erdgeschoss

Öffnungszeiten SSC :
Montag bis Donnerstag, von 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr und Freitag, von 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Hotline: 0631-205-5252
jeweils Montag bis Freitag, von 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr

E-Mail: studium@remove-this.uni-kl.de

sliderimage
sliderimage
sliderimage

Studiengang Informatik in Anwendungen: Ambiente Systeme
Bachelor (B.Sc.)

Infos zum Inhalt

Im Mittelpunkt steht die Vermittlung besonderer Kompetenzen zur Anwendung der Informatik in einem selbst gewählten Anwendungsbereich. Dabei spielen neben grundlegenden Kenntnissen im Entwurf von Informatiksystemen insbesondere fundierte Kenntnisse in einem Anwendungsbereich eine zentrale Rolle. Der Studiengang betont den ingenieursmäßigen, konstruktiven Charakter der Informatik.

Ambiente Systeme sind eine neue Generation vernetzter Eingebetteter Systeme, die über intelligente Sensorik und Aktuatorik verfügen und weitgehend autonom und bedienungsfrei arbeiten. Sie bilden die Grundlage vieler anspruchsvoller IT-Systemvisionen und -lösungen, die die Fähigkeiten und Fertigkeiten des Menschen in Beruf und Alltag wirkungsvoll verstärken, ihn bei Bedarf auf natürliche Art unterstützen und das Leben insgesamt spürbar erleichtern.

Eckdaten zum Verlauf

Zunächst prägen Grundlagenveranstaltungen aus der Informatik und Mathematik den Studiengang. Auch bei den Lehrveranstaltungen der Elektro- und Informationstechnik handelt es sich fast ausschließlich um Grundlagenvorlesungen. Die spezifischen Aspekte ambienter Systeme sind größtenteils dem Master-Studium vorbehalten. Im Bachelorstudium erarbeitest Du Dir ein solides wissenschaftliches Fundament, mit dem es auch möglich ist, später in andere technische Bereiche zu wechseln.

Abschluss:
B.Sc.


Studienbeginn: 
Winter- oder Sommersemester


Regelstudienzeit:
6 Semester


Sprache:
Überwiegend Deutsch (einige Vertiefungsveranstaltungen in Englisch möglich)


Zulassungsbeschränkungen:
Keine

Studiengang Informatik in Anwendungen: Ambiente Systeme
Master (M.Sc.)

Infos zum Inhalt

Grundsätzlich vertieft das Masterstudium „Informatik in Anwendungen“ die Kompetenzen zur Anwendung der Informatik in dem im Bachelorstudium gewählten Anwendungsbereich. Außerdem spielt die Vertiefung von Kenntnissen im Entwurf von Informatiksystemen eine zentrale Rolle. Der Studiengang führt das interdisziplinäre Studium aus dem Bachelorbereich im Schwerpunkt fort.

Die Ausrichtung „Ambiente Systeme“ vertieft auf der soliden Grundlage der Bachelorausbildung die spezifischen Aspekte solcher Systeme. Das Ziel ist, Dich an den Stand der Forschung auf diesem Gebiet heranzuführen. Im Masterstudium bietet eine Vielzahl von Lehrveranstaltungen aus der Informatik und dem Anwendungsbereich. Die Auswahl aus dem umfangreichen Lehrangebot triffst Du nach Deinen eigenen Interessen. In Zusammenarbeit mit Deinem Mentor oder Deiner Mentorin, also einem Dir zugeordneten Beratungsprofessor oder einer Beratungsprofessorin, kannst Du die Studieninhalte noch weiter auf Deine Bedürfnisse zuschneiden. 

Eckdaten zum Verlauf

Das Masterstudium beginnt mit etwa zwei Semestern Vorlesungen aus der Informatik und dem Anwendungsbereich (Elektrotechnik). Im zweiten oder dritten Semester sind ein Forschungsprojekt in der Informatik und ein interdisziplinäres Modul zu absolvieren. Abgeschlossen wird das Studium mit einer Masterarbeit, die das gesamte vierte Semester umfasst. Aufgrund der internationalen Ausrichtung der Informatikindustrie und -forschung empfiehlt der Fachbereich, ein Semester im Ausland zu verbringen.

Abschluss:
M.Sc.


Studienbeginn: 
Winter- oder Sommersemester


Regelstudienzeit:
4 Semester


Sprache:
Überwiegend Englisch


Zulassungsbeschränkungen:
Fachliche Zugangsvoraussetzungen, siehe Glossar

Studiengang Informatik in Anwendungen: Eingebettete Systeme
Bachelor (B.Sc.)

Infos zum Inhalt

Im Mittelpunkt steht die Vermittlung besonderer Kompetenzen zur Anwendung der Informatik in einem selbst gewählten Anwendungsbereich. Dabei spielen neben grundlegenden Kenntnissen im Entwurf von Informatiksystemen insbesondere fundierte Kenntnisse in einem Anwendungsbereich eine zentrale Rolle. Der Studiengang betont den ingenieursmäßigen, konstruktiven Charakter der Informatik.

Unter Eingebetteten Systemen versteht man Rechnersysteme, welche meist ohne Einflussmöglichkeit menschlicher Nutzer direkt mit anderen Systemen interagieren. Dabei übernehmen sie oft Kontroll-, Steuer- und Optimierungsaufgaben in sicherheitskritischen Anwendungen. Sie müssen neben ihrer primären Funktion andere wichtige Eigenschaften wie z.B. geringen Energieverbrauch, hohe Rechenleistung und Echtzeitfähigkeit, Zuverlässigkeit sowie geringe Baugrößen aufweisen.

Eckdaten zum Verlauf

Im Bachelorstudium erhältst Du eine solide Grundausbildung in der Informatik, die um weitere Grundlagen in der Elektrotechnik ergänzt werden. Dabei findet bereits eine Fokussierung auf verschiedene Themenbereiche statt: In der Automatisierungstechnik erlernst Du Techniken zur Steuerung und Regelung von Systemen; im Themenbereich Eingebettete Systeme geht es um die Vertiefung des systematischen Entwurfs digitaler Systeme, und in Kommunikationstechnik werden die Grundlagen der Signalverarbeitung und -übertragung gelehrt.

Abschluss:
B.Sc.


Studienbeginn: 
Winter- oder Sommersemester


Regelstudienzeit:
6 Semester


Sprache:
Überwiegend Deutsch (einige Vertiefungsveranstaltungen in Englisch möglich)


Zulassungsbeschränkungen:
Keine

Studiengang Informatik in Anwendungen: Eingebettete Systeme
Master (M.Sc.)

Infos zum Inhalt

Grundsätzlich vertieft das Masterstudium „Informatik in Anwendungen“ die Kompetenzen zur Anwendung der Informatik in dem im Bachelorstudium gewählten Anwendungsbereich. Außerdem spielt die Vertiefung von Kenntnissen im Entwurf von Informatiksystemen eine zentrale Rolle. Der Studiengang führt das interdisziplinäre Studium aus dem Bachelorbereich fort.

Zur Ergänzung der Ausrichtung „Eingebettete Systeme“ stehen im Master verschiedene Vertiefungsrichtungen zur Wahl:

  • Im Themenbereich „Zuverlässige Eingebettete Systeme“ konzentrierst Du Dich auf Verfahren zur Konstruktion von Systemen in sicherheitskritischen Anwendungen.
  • Im Themenbereich „Architektur“ lernst Du grundlegende Hard- und Softwarearchitekturen zur parallelen Echtzeitverarbeitung kennen.
  • Im Themenbereich „Software-Entwicklung“ werden Aspekte der hardwarenahen Programmierung und der Nebenläufigkeit von Systemen betrachtet.

Eckdaten zum Verlauf

Das Masterstudium beginnt mit etwa zwei Semestern Vorlesungen aus der Informatik und dem Anwendungsbereich (Elektrotechnik). Im zweiten oder dritten Semester sind ein Forschungsprojekt in der Informatik und ein interdisziplinäres Modul zu absolvieren. Abgeschlossen wird das Studium mit einer Masterarbeit, die das gesamte vierte Semester umfasst. Aufgrund der internationalen Ausrichtung der Informatikindustrie und -forschung empfiehlt der Fachbereich, ein Semester im Ausland zu verbringen.

Abschluss:
M.Sc.


Studienbeginn: 
Winter- oder Sommersemester


Regelstudienzeit:
4 Semester


Sprache:
Überwiegend Englisch


Zulassungsbeschränkungen: 
Fachliche Zugangsvoraussetzungen, siehe Glossar

Studiengang Informatik in Anwendungen: Informatik in der Fahrzeugtechnik, Bachelor (B.Sc.)

Infos zum Inhalt

Im Mittelpunkt steht die Vermittlung besonderer Kompetenzen zur Anwendung der Informatik in einem selbst gewählten Anwendungsbereich. Dabei spielen neben grundlegenden Kenntnissen im Entwurf von Informatiksystemen insbesondere fundierte Kenntnisse in einem Anwendungsbereich eine zentrale Rolle. Der Studiengang betont den ingenieursmäßigen, konstruktiven Charakter der Informatik. 

Die Bedeutung von Elektronik und Software ist in der Fahrzeugtechnik stark gestiegen. Gleichzeitig stellen die komplexen Entwicklungsprozesse in der Automobilindustrie hohe Anforderungen an Berufseinsteiger und -einsteigerinnen. Absolventen und Absolventinnen benötigen daher zunehmend spezialisierte Kenntnisse aus der Elektronik, sowie zur Software und Vernetzung von Fahrzeugen. Der Studiengang wird in Kooperation mit den Fachbereichen Maschinenbau und Verfahrenstechnik sowie Elektro- und Informationstechnik angeboten. Etwa zwei Drittel des Studiums liegt in der Informatik und ein Drittel in Lehrveranstaltungen der kooperierenden Fachbereiche.

Eckdaten zum Verlauf

Das Bachelorstudium ist geprägt von Grundlagenlehrveranstaltungen aus der Informatik, der Mathematik, dem Maschinenbau und der Elektrotechnik. Bei den Informatiklehrveranstaltungen handelt es sich um einen Ausschnitt aus dem Lehrangebot des Studiengangs Informatik. Beim Maschinenbau und der Elektrotechnik handelt es sich fast ausschließlich um Grundlagenvorlesungen. Die fahrzeugspezifischen Aspekte des Studiums sind größtenteils der Master-Phase vorbehalten.

Abschluss:
B.Sc.


Studienbeginn: 
Winter- oder Sommersemester


Regelstudienzeit:
6 Semester


Sprache:
Überwiegend Deutsch (einige Vertiefungsveranstaltungen in Englisch möglich)


Zulassungsbeschränkungen:
Keine

Studiengang Informatik in Anwendungen: Informatik in der Fahrzeugtechnik, Master (M.Sc.)

Infos zum Inhalt

Grundsätzlich vertieft das Masterstudium „Informatik in Anwendungen“ die Kompetenzen zur Anwendung der Informatik in dem im Bachelorstudium gewählten Anwendungsbereich. Außerdem spielt die Vertiefung von Kenntnissen im Entwurf von Informatiksystemen eine zentrale Rolle. Der Studiengang führt das interdisziplinäre Studium aus dem Bachelorbereich fort.

In der Ausrichtung „Fahrzeugtechnik“ steht im Masterstudium eine Vielzahl von Lehrveranstaltungen aus der Informatik, der Elektrotechnik und dem Maschinenbau für eine Vertiefung auf dem Programm. Die Ingenieurfächer sind nach den grundlegenden Lehrveranstaltungen im Bachelorstudium nun wesentlich stärker auf den KFZ-Bereich fokussiert. Die Auswahl aus der umfangreichen Liste von Lehrangeboten triffst Du nach Deinen eigenen Interessen. Ein Mentor oder eine Mentorin (ein Professor oder eine Professorin zur Studienberatung) unterstützt Dich bei der Zusammenstellung Deines individuellen Studienplans.

Eckdaten zum Verlauf

Das Masterstudium beginnt mit etwa zwei Semestern Vorlesungen aus der Informatik und dem Anwendungsbereich (Elektrotechnik und Maschinenbau). Im zweiten oder dritten Semester sind ein Forschungsprojekt in der Informatik und ein interdisziplinäres Modul zu absolvieren. Abgeschlossen wird das Studium mit einer Masterarbeit, die das gesamte vierte Semester umfasst. Aufgrund der internationalen Ausrichtung der Informatikindustrie und -forschung empfiehlt der Fachbereich, ein Semester im Ausland zu verbringen.

Abschluss:
M.Sc.


Studienbeginn: 
Winter- oder Sommersemester


Regelstudienzeit:
4 Semester


Sprache:
Überwiegend Englisch


Zulassungsbeschränkungen: 
Fachliche Zugangsvoraussetzungen, siehe Glossar

Studiengang Informatik in Anwendungen: Information Management, Bachelor (B.Sc.)

Infos zum Inhalt

Im Mittelpunkt steht die Vermittlung besonderer Kompetenzen zur Anwendung der Informatik in einem selbst gewählten Anwendungsbereich. Dabei spielen neben grundlegenden Kenntnissen im Entwurf von Informatiksystemen insbesondere fundierte Kenntnisse in einem Anwendungsbereich eine zentrale Rolle.

Stetig zunehmende Datenmengen stellen Unternehmen im Bereich des Informationsmanagements vor immer größere Herausforderungen. Davon betroffen sind Entwicklung, Betrieb und Pflege verschiedener Technologien, Modelle und Werkzeuge, die individuelles wie organisationales Lernen unterstützen. Die Aufgabenfelder umfassen dabei das Ressourcenmanagement (Daten und Information) genauso wie persönliches Informationsmanagement (Wissen) und die Verbindung beider Aspekte im Kontext von Unternehmensprozessen.

Eckdaten zum Verlauf

Im Bachelorstudium werden hauptsächlich Grundlagen in der Informatik, der Mathematik und den Wirtschaftswissenschaften gelegt. Der Informatikanteil wird durch ausgewählte Lehrveranstaltungen des Studienganges Informatik abgedeckt, wobei insbesondere die Aspekte Softwareentwicklung und Informationssysteme im Vordergrund stehen. Statistik und Spieltheorie ergänzen die Ingenieurmathematik. Die wirtschaftswissenschaftlichen Anteile vermitteln grundlegendes Wissen zu den zentralen, in modernen Unternehmen relevanten betriebswirtschaftlichen Anwendungsfeldern.

Abschluss:
B.Sc.


Studienbeginn: 
Winter-oder Sommersemester


Regelstudienzeit:
6 Semester


Sprache:
Überwiegend Deutsch (einige Vertiefungsveranstaltungen in Englisch möglich)


Zulassungsbeschränkungen:
Keine

Studiengang Informatik in Anwendungen: Information Management, Master (M.Sc.)

Infos zum Inhalt

Grundsätzlich vertieft das Masterstudium „Informatik in Anwendungen“ die Kompetenzen zur Anwendung der Informatik in dem im Bachelorstudium gewählten Anwendungsbereich. Außerdem spielt die Vertiefung von Kenntnissen im Entwurf von Informatiksystemen eine zentrale Rolle. Der Studiengang führt das interdisziplinäre Studium aus dem Bachelorbereich fort.

In der Ausrichtung „Information Management“ konzentrierst Du Dich je nach Interesse auf spezifische Themen aus den Bereichen „Informationssysteme“ und „Intelligente Systeme“. Aus Sicht der Informatik bieten sich zur Ergänzung weitere Vertiefungsveranstaltungen in den Bereichen „Software Engineering“ oder „Kommunikation und Verteilte Systeme“ an. Außerdem können in diesem Anwendungsbereich bis zu drei verschiedene Themenbereiche gewählt werden, die spezifische wirtschaftswissenschaftliche Aspekte wie Personalführung, Controlling und Produktionsmanagement hin zu Marketing und internationalem Management oder Umwelt und Energie genauer beleuchten. Und wenn Du die Studieninhalte noch weiter auf Deine Bedürfnisse zuschneiden möchtest – kein Problem: Dein Mentor oder Deine Mentorin, also ein Dir zugeordneter Beratungsprofessor oder eine Beratungsprofessorin, unterstützt Dich dabei.

Eckdaten zum Verlauf

Das Masterstudium beginnt mit etwa zwei Semestern Vorlesungen aus der Informatik und den Wirtschaftswissenschaften. Im zweiten oder dritten Semester sind ein Forschungsprojekt in der Informatik und ein interdisziplinäres Modul zu absolvieren. Abgeschlossen wird das Studium mit einer Masterarbeit, die das gesamte vierte Semester umfasst. Aufgrund der internationalen Ausrichtung der Informatikindustrie und -forschung empfiehlt der Fachbereich, ein Semester im Ausland zu verbringen.

Abschluss:
M.Sc.


Studienbeginn: 
Winter- oder Sommersemester


Regelstudienzeit:
4 Semester


Sprache:
Überwiegend Englisch


Zulassungsbeschränkungen: 
Fachliche Zugangsvoraussetzungen, siehe Glossar

Studiengang Informatik in Anwendungen: Kommunikationssysteme, Bachelor (B.Sc.)

Infos zum Inhalt

Im Mittelpunkt steht die Vermittlung besonderer Kompetenzen zur Anwendung der Informatik in einem selbst gewählten Anwendungsbereich. Dabei spielen neben grundlegenden Kenntnissen im Entwurf von Informatiksystemen insbesondere fundierte Kenntnisse in einem Anwendungsbereich eine zentrale Rolle.

Kommunikationssysteme sind heute allgegenwärtig und auf den unterschiedlichsten technischen Ebenen zu finden – ob Internet, Mobiltelefonie, soziale Netzwerke, Skype oder Twitter. Nahezu alle heutigen IT-Systeme sind vernetzt und verteilt aufgebaut. Von daher sind vertiefte Kenntnisse im Aufbau und Betrieb von Kommunikationssystemen von hoher praktischer Relevanz. Neben der ingenieurmäßigen Entwicklung von Kommunikationssystemen sind auch Aspekte wie Performanz, Sicherheit und Dienstgüte von Kommunikationssystemen von zentraler Bedeutung.

Neben den technologischen Grundlagen von Kommunikationssystemen erlernst Du den systematischen Entwurf und Betrieb dieser komplexen Hardware- und Software-Systeme und verstehst letztlich die ingenieurmäßigen Entwurfstechnik auf allen Ebenen der Systemgestaltung.

Eckdaten zum Verlauf

Das Bachelorstudium ist geprägt von Grundlagenveranstaltungen aus der Informatik, der Mathematik und der Elektro- und Informationstechnik. Die spezifischen Aspekte von Kommunikationssystemen sind größtenteils der Master-Phase vorbehalten.

Abschluss:
B.Sc.


Studienbeginn: 
Winter- oder Sommersemester


Regelstudienzeit:
6 Semester


Sprache:
Überwiegend Deutsch (einige Vertiefungsveranstaltungen in Englisch möglich)


Zulassungsbeschränkungen:
Keine

Studiengang Informatik in Anwendungen: Kommunikationssysteme, Master (M.Sc.)

Infos zum Inhalt

Grundsätzlich vertieft das Masterstudium „Informatik in Anwendungen“ die Kompetenzen zur Anwendung der Informatik in dem im Bachelorstudium gewählten Anwendungsbereich. Außerdem spielt die Vertiefung von Kenntnissen im Entwurf von Informatiksystemen eine zentrale Rolle. Der Studiengang führt das interdisziplinäre Studium aus dem Bachelorbereich fort.

Die Ausrichtung „Kommunikationssysteme“ vertieft auf der soliden Grundlage der Bachelorausbildung die spezifischen Aspekte von drahtlosen und drahtgebundenen Kommunikationssystemen. Das Ziel ist, Dich an den Stand der Forschung auf diesem Gebiet heranzuführen. Das Masterstudium bietet eine Vielzahl von Lehrveranstaltungen aus der Informatik und vor allem der Elektrotechnik. Die Auswahl aus dem umfangreichen Lehrangebot triffst Du nach Deinen eigenen Interessen. In Zusammenarbeit mit Deinem Mentor oder Deiner Mentorin, also einem Dir zugeordneten Beratungsprofessor oder einer Beratungsprofessorin, kannst Du die Studieninhalte noch weiter auf Deine Bedürfnisse zuschneiden.

Eckdaten zum Verlauf

Das Masterstudium beginnt mit etwa zwei Semestern Vorlesungen aus der Informatik und dem Anwendungsbereich (Elektrotechnik). Im zweiten oder dritten Semester sind ein Forschungsprojekt in der Informatik und ein interdisziplinäres Modul zu absolvieren. Abgeschlossen wird das Studium mit einer Masterarbeit, die das gesamte vierte Semester umfasst. Aufgrund der internationalen Ausrichtung der Informatikindustrie und -forschung empfiehlt der Fachbereich, ein Semester im Ausland zu verbringen.

Abschluss:
M.Sc.


Studienbeginn: 
Winter- oder Sommersemester


Regelstudienzeit:
4 Semester


Sprache:
Überwiegend Englisch


Zulassungsbeschränkungen: 
Fachliche Zugangsvoraussetzungen, siehe Glossar

Ansprechpartner und weitere Informationen

Ansprechpartner

PD Dr.-Ing. habil. Bernd Schürmann

Gebäude 48, Raum 373
Tel.: 0 631 205-2507
E-Mail: schuermann@remove-this.informatik.uni-kl.de